Mittwoch, 5. Februar 2014

 Rezi Bittere Sünde


Hallo ihr Lieben, wie gestern erwähnt folgt heute die Rezi ;) && los gehts:


Bittere Sünde von Liselotte Roll

Liselotte Roll

Bittere Sünde

Erschienen am 17.10.2013
Seiten 380
ISBN 978-3-802-59225-6
Ausgabe kartoniert mit Klappe

Kurzbeschreibung:

Als eine grausam misshandelte Leiche gefunden wird, tappt der ermittelnde Kommissar Kalo im Dunkeln. Erst ein Blick in die Vergangenheit des Opfers bringt dunkle Geheimnisse ans Licht. Ist Rache das Motiv für den Mord? Je näher Kalo der Wahrheit kommt, desto größer wird auch die Gefahr für ihn und seine Familie …

  Meine Meinung:


Kalo kann es kaum glauben, dass ein Mensch so grausam sein kann und solch ein Mord ausführt. Unter Hochdruck versucht er raus zu finden, wer Täter und Opfer sind und gerät dabei selber ins Visier des Täters. So, das er nicht nur auf sich, sondern auch auf seine Familie aufpassen muss. Unklar warum er plötzlich auch ein Opfer sein könnte, versucht er, mit Hilfe seiner Frau, den wahren Täter zu finden. Wobei niemand erfahren darf, das seine Frau in den Fall eingeweiht wurde, würde dies nämlich auffliegen, wäre Kalo sein Job los..

Innerhalb von 2 Tagen habe ich das Buch gelesen, anfangs tat ich mir sehr schwer mit dem Inhalt. Mir gelang es nicht den Draht zu den Personen im Buch zu finden und die Spannung hatte mich nicht so recht gepackt, aber wie eine Katze die auf ihre Beute lauerte. packte mich von Seite zu Seite plötzlich die Spannung des Buches. Ich fieberte mit und war mir sicher, den Täter und die zusammenhänge zu kennen.
Am Ende merkte ich, dass ich völlig falsch lag und das Ende war mehr als überraschend.

Die Kapitel sind recht kurz gehalten und ich musste mich erst einmal daran gewöhnen nur ein-zwei Seiten zu lesen, um schon beim nächsten Kapitel zu sein. Der Schreibstil ist schön flüssig und das meiste wird so genau beschrieben, dass man das Gefühl hat mitten drin zu stecken und zu wissen wie z.B. es sich anfühlte durch den Schnee zu laufen um den verschwundenen Polizisten zu finden.

Das Schöne am dem Buch ist, das die Autorin uns überall mit hinnimmt und uns die Reaktion der Charakter nicht vorenthält, so bleibt Karlo nicht die Hauptperson im Buch. Eine große Rolle spielt seine Frau Linn. In jedem Kapitel sehen wir die Situation aus einer andere Perspektive der Charaktere. So befinden wir uns mal in Schweden im Hauptrevier bei Kalo, im nächsten Kapitel sind wir bei Karlos Frau zuhause. Diese Sprünge lassen das Buch spannend wirken und beleuchten jede Ecke. Jede Frage wird beantwortet, nur zum Schluss bleibt eine offen, nämlich beim Ende. Ich frage mich immer noch was aus Pedro geworden ist. Aber lest selber.

Fazit:
Tolles Buch! Welches nicht nur an der Oberfläche des Geschehenes kratzt, sondern tiefer geht. Abwechslungsreiche Szenen und tolle Dialoge machen Lust auf das weiter Lesen. Der Rätsel Spaß ist groß und das ende doch anders wie man denkt. Ein gutes Buch für Krimi Fans!

Ein Dank an Thrillertantes Bücherblog für die Bereitstellung des Buches ihren Link habe ich in der P.S. verlinkt.


xx Ria

Ps. Hier Thrillertantes Bücherblog, dort findest du tolle Livechats mit Autoren & Bücher Vorstellungeb http://www.thrillertante.blogspot.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.