Leserunde III

Montag, 10. Februar 2014

Drei. Vier. Fünf. Sechs (S. 50-107)


Im nächsten Kapitel lässt der Styl nicht nach, oft musste ich lachen über die Dialoge. Es kommt alles so schön lebendig rüber. Lieblingszitat: "Samuel?" "Ja." "Fuck you"
Kapitel Vier fand ich trauriger. Alleine schon deshalb weil er am ende des Pitels Samuel als Ex Besten Freund bezeichnet obwohl ihn dabei bewusst wird das er noch nie in Worten gefasst hat. Was Samuel und Laure ihn bedeuteten. Die Rückblende in die Vergangenheit klärt auf was für eine Frau seine Mutter war und zeigt den Unterschied von früher auf jetzt von seinen Wesen her. Rose stell ich mir als sympathisch vor, ich frage mich ob ihr Sohn sich jemals gemeldet hat bei ihr.
Das fünfte Kapitel war am traurigsten bist jetzt.
In Kapitel Sechs fand ich es toll wie Plötzlich seine Gefühle ihn überkommen und er sich dafür entschuldigt. Das zwischen in die Vergangenheit und jetzt zwischen wird nie langweilig. Es wirkt für mich eher wie eine Moment Aufnahme die im nächsten Augenblick mit der Realität verschwindet.


xx Ria


ps. meine Lieben bald ist Tag der Liebend. & für diesen Besonderen Tag, habe ich mir was besonderes Ausgedacht! Es wird eine Rezi zu einen Wunderbaren Buch geben und evt. Mehr. Zudem wird sich an den Tag alles um Liebe drehen (: Freut euch drauf <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.