Rezi über die Neuerscheinung Tödliche Legenden 1

Freitag, 28. Februar 2014

Tödliche Legenden 1 - Neuerscheinung von Sonja Planitz - Gestellt


Am 25. Feb. erschien das Buch Tödliche Legenden 1 von Sonja Planitz. Einige durften das eBook schon lesen, ich zählte dazu und geb nun mein Feedback dazu. Viel Spaß  und danke Sonja Planitz


Klapptext:
Spannende Fantasie – Nicht nur für junge Leser!
Dascha und Emily sind ganz normale Teenager, in einer ganz normalen Welt. Bis sie eines Abends von einem geflügelten Wesen mit einer auffälligen Stimme angegriffen werden. Als sie herausfinden zu wem diese Stimme gehört, nehmen die Dinge unaufhaltsam ihren Lauf und die Mädchen werden in einen Strudel aus Legenden, Magie und Fabelwesen gezogen...

Das Taschenbuch zu diesem Kurzroman hat 160 Seiten. 


Meine Meinung: Das Buch ist mehr als nur eine Fantasie Geschichte. Zuerst dachte ich es wäre wirklich nur Fantasie wegen dem Namen Aqua z.B. so spielte ich mit den Gedanken es sei an Anime angelehnt. Von dem aussehen her, hätte es gepasst. So hat ein Charakter Blaue Haar. Interessant war es später zu lesen das es sich um Legenden handeltet. So wurden die Mythen von Nixen und Siren angeschnitten. Ein sehr interessantes Thema was ich in dieser Form noch nie gelesen hatte -allgmein hatte ich noch nie ein Buch über solche Mythen gelesen. Die Geschichte hatte mich fest im Griff und der Spannungboden war bis zum ende erhalten. Die Geschichte zeigt das Mut und Freundschaft viele schaffen kann. Ich fahnde es keinfalls oberflächlich oder unrealistisch, aber leider gibt es eine kleinigkeit zu bemängeln. So finde ich zwei Szenen etwas zu kurz geraten. Wir lernen im Buch eine Figur namens Karina kennen, ich hätte gerne mehr über sie erfahren auch der Zwischenfall mit dem Jungen der ein Schock erlitt aber keine Wunden hatten gab für mich in den knappen Zeilen wenig Sinn. Eventuell wäre das streichen der Szene sinnvoll(?1)

Fazit
Fantasie und Mythen gut kombiniert und vermischt. Fantasie Fans aufgepasst, hier kommt was neues, Frisches was man gar nicht aus der Hand legen mag. Wer Animes mag oder Mythen und es sonst mit Fantasie nicht so hat, sollte das Buch eine Chance geben. Es lässt sich gut und flüssig lesen und kombiniert zwei Themen Felder zu eins. Da mich wirklich nur zwei Kleinigkeiten gestört habe  5 von 5 Sternen.Ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung.


xx Ria

ps. Bald arbeite ich mit einer Autorin zusammen und ich hoffe ihr seht schnell das ergebeniss =)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.