Die Tränen der Einhörner I

Montag, 31. März 2014

Die Versuchung

Heute stell ich euch ein Fantasy-Roman vor*:

Klaptext: Der Engel Caylen wird damit betraut, Eliya zurück auf die Pfade des Lichts zu führen, doch als sein Auftrag für beendet erklärt wird, nimmt sie sich aus Verzweiflung das Leben.
Er verkraftet den Tod seines Schützlings nicht und sucht verzweifelt nach einem Weg, sie wiederzubeleben. Hierbei stößt Caylen auf den Heiligen Gral, der seine unglaubliche Macht in Verbindung mit dem Blut der Einhörner zu offenbaren scheint.
Miriel, Caylens Schwester, wird wegen ihrer Gabe, die Zukunft vorhersehen zu können, damit beauftragt, den Gral, den ihr Bruder gestohlen hat, zurückzubringen.
Unterstützung bei ihrer Suche findet sie in dem Magier Sirion.
Stephanie Rose ist es gelungen, eine fantastische Welt zu schaffen, die fesselt und begeistert. Seite um Seite baut sich ein Spannungsbogen auf, dem sich der Leser nicht entziehen kann. Mit Mystik und Dramatik schafft die Autorin eine zunehmend dichte Atmosphäre, die sich in einem überraschenden Ende entlädt.
Wird es Miriel gelingen, ihren Auftrag zu erfüllen?

Meine Meinung:
Der Autorin ist hier ein kleines Meisterwert gelungen, so schafft sie eine Religiöse Welt mit Fantasy zu mischen. Ein Mutiger schritt nach vorne der keinerlei Trockne oder langweilige Stellen aufzeigt. Obwohl ich zuerst mit den vielen Namen und Sichtwechsel sichtlich überfordert war, war das Lesen sehr spannend und erfrischend. Die Sichtwechsel erleichterten mir später sogar das Lesen, so wurde die Geschichte nicht nur aus einen sturen Blickwinkel betrachtet, nein das Problem wurde von jeder Seite angepackt. Dies fand ich sehr gut, die liebevolle und detailliere Beschreibung von Orten und Figuren machen es einen leicht in die Gesichte einzusteigen. Und noch etwas habe ich nicht vergessen, die Größe des Buches ist ganz unüblich für Hardcover Bücher, damit garantiert die Autorin den Lesern ein ganz anders Lese Feeling und so schnell kann man das Buch dann auch nicht mehr weg legen. 

Fazit:
Ein Wunderschönes Buch! Was einen in eine andere Welt verzaubert, man sollte sich keine wegs von den Religiösen abschrecken lassen, sondern es einfach mal versuchen. Da ich Probleme hatte mir all die Namen und Orte zu merken, würde ich mich über eine Karte wie bei Eragon freuen. Vier von Fünf Sternen.

xx Ria

ps: Wir ihr merkt bin ich in Moment sehr inaktiv.  Das liegt daran das ich mitten im Abi bin und jetzt mein Handy auch noch kaputt ist :/ und und und aber bald bin ich wieder voll da <3

*da mein Handy Kaputt ist, sind leider auch alle Rezis weg so das sie(sollten sie auf Amazone schon gepostet sein, anders sein könnten zudem wird jeglichens Bildmaterial nachreicht da ich in Moment an keine Bilder komme)

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Rezi!
    Freut mich sehr, dass dir mein Buch gefällt <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich danke dir für das Stellen des Buches <3

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.