[Gewinnspiel] & Gewonnen hat...

Dienstag, 29. April 2014

& Gewonnen hat...

Ich weiß ihr musstet warten, und hibbeln, Zittern und so. Ich hoffe aber ihr habt es alle noch ausgehalten und habt weitere Blogs in der zwischenzeit erforscht, gefunden und lieb gewonnen. Ich möchte an dieser Stelle nocheinmal für eure Zahlreichen Kommentare mich bedanken <3 & freue mich das ich einige Leser durch die Aktion gewonnen habe. Ich werde aufjedenfall nächste Jahr wieder dabei sein, wenn es statt finden sollte! Aber jetzt zu den Gewinn, schaut doch bitte in euren E-Mails fächern nach den die Gewinner wurden soeben benachrichtigt. Solltet ihr euch in Sieben Tagen nicht zurück gemeldet haben, wird neu Verlost :))

xx Ria

ps. Bitte seit nicht traurig wen ihr nicht gewonnen habt, es werden weitere Gewinnspiele & Verlosungen folgen ;)
 

[Neues Logo] Ich bin frisch Geschlüpft

Samstag, 26. April 2014

Ich bin frisch Geschlüpft

Hallo meine alten und besonders neuen Lesern. Heute möchte ich euch ein Projekt vorstellen welches mir selber sehr an Herzen liegt, eine Bloggerin hat sich Gedanken darüber gemacht, wie neue Blogs besser entdeckt werden können und hat was tolles erfunden.  Nämlich die Bloggerküken. 

Diese Aktion gibt es erst seit dem 15. April dieses Jahres! Ich finde die Idee einfach wunderbar. Sollte dein Blog selber nicht älter als Sechs Monate sein, so kannst du dich in einer Liste eintragen und tauschst bei den Blogger Küken auf. Ich verlinke euch ganz Unten die Seite und auf meinen Blog werdet ihr das Logo nun auf finden. 

Zudem findet ihr dort tolle Tipps und Tuts und jedemenge Hilfestellungen <3

xx Ria

ps: Hier der Link zu Blogger Küken http://the-cinema-in-my-head.blogspot.de/2014/04/bloggerkuken-frisch-geschluepft.html?spref=tw# & hier die Seite der Bloggerin die das ins Lebengeruft hat: http://the-cinema-in-my-head.blogspot.de/

[Rezi & Dauerprojekt]

Donnerstag, 24. April 2014

Outdoor Bücher & Hannahs Geschichten

Ostern ist vorbei, die Aktion Blogger schenken Lesefreude ist noch voll dabei (Link gibt es weiter unten zur Aktion) und ich bin wieder vollbepackt mit zwei Sachen die euch zeigen möchte. Zum einen sind es zwei Rezis für zwei Bücher und ein Dauerprojekt.

Fangen wir mit dem Dauerprojekt an, Ich stelle euch jedewoche ein Spruch / Geschichte / Kurzgeschichte von Hannah vor, ihr gehört die Seite Nur in meinem Kopf

Kurzgeschichte

Liebe auf den zweiten Blick

Manchmal frage ich mich, ob es Schicksal gibt.
Eigentlich glaube ich nicht an Schicksal, sondern denke nur das es Zufälle gibt, aber manchmal denke ich schon das bei manchen Begegnungen etwas Übersinnliches seine Finger im Spiel hat.
Warum fragt ihr euch jetzt sicher?
Oh, da muss ich schon sehr viel früher anfangen ...
Alles begann damit, dass ich mich nach langer Überredung meiner Mutter bei einem Sportkurs anmeldete. Aerobic. Eigentlich finde ich das schon ganz cool, aber MIT meiner Mutter und ähnlichen Frauen in diesem Alter....? Ich wusste auch nicht.
Aber schließlich entschloss ich mich dazu, weil ich sowieso zu wenig Sport machte.
Nie hätte ich gedacht, dass sich daraus noch so viel entwickeln würde.
Beim ersten Mal stellte ich verwundert fest, dass ein Raum unter uns ein Orchester probte, wo die meisten Teilnehmer männlich waren...
Ich erkannte ein paar aus meiner Schule und dachte eigentlich nur, ist ja ganz witzig und ein paar fand ich auch ganz süß, aber mehr war da nie.
Aber dann passierte es.
Nach dem dritten Mal kamen wir etwas später raus und ich war total verschwitzt und wollte einfach nur noch duschen.
Auf dem Weg nach unten betete ich einfach nur, das wir keinem der Jungs begegnen würden.
Und als wollte das Schicksal mir die Zunge raus strecken, begegneten wir einem Jungen, den ich davor noch nie gesehen hatte.
Er schaute mich, obwohl ich so furchtbar verschwitzt aussah, nett und irgendwie neugierig an. Ich schaute schüchtern zurück. Leider traue ich mich in Sachen Jungs ziemlich wenig.
Hinter ihm lief sein Vater. Und er trug ein Cello-Koffer in der Hand. Seine Haare waren braun und leicht verwuschelt und er trug eine Lederjacke. Er sah echt süß und auch nett aus.
Natürlich machten die anderen sofort Witze über mich noch bevor wir zur Türe raus waren.
In der nächsten Woche dachte ich manchmal noch über diese Begegnung nach, aber dachte mir nicht viel dabei.
Erst als in der nächsten Woche wieder nach dem Sport war ich leicht nervös, ob er wohl wieder da war. Ich meine, es wäre doch ganz witzig irgendwie natürlich nur.
Ich lief gerade die Treppe herunter, drehte mich dabei um und redete mit den anderen.
In diesem Moment stolperte ich und lief geradewegs in IHN hinein.
„Oh, Gott wie peinlich“, dachte ich als erstes.
Sofort sagte ich „oh, tut mir total leid, alles okay?“ Und im gleichen Moment fragte er mich: „ Oh, tut mir leid, hast du dir wehgetan?“
Seine Stimme war wunderschön, total tief und samtig. Ich spürte wie ich rot wurde. „Nein, alles okay, das war meine Schuld.“ „Nein, meine“, sagte er lächelnd.
Ich lächelte zurück und schaute ihn schüchtern an. Erst jetzt merkte ich das die anderen schon weiter gegangen waren.
„Bitte rede weiter“, dachte ich. Und als hätte er meine Gedanken gelesen, fragte er mich „Darf ich dich was fragen?“. „Klar.“; brachte ich gerade noch raus. Er verunsicherte mich total und ich hoffte er merkte das nicht.
„Weißt du, ich wollte dich schon längst mal ansprechen, aber ich hab mich nicht getraut“, sagte er verlegen. „Da war es sehr geschickt das du in mich reingestolpert bist.“ Ich musste lachen. Wie süß!! „Wie heißt du?“„Mila, und du?“. „Tom.“
Ich hätte stundenlang auf dieser Treppe mit ihm stehen können und einfach nur mit ihm reden und seine Augen ansehen, wenn er lächelt.
Aber dann kam ein Kumpel von Tom vorbei und fragte, ob sie gehen wollten.
Wir tauschten Facebook-Namen aus und verabschiedeten uns.
Ich hatte mich sofort in ihn verliebt. Na, ja, um genau zu sein auf den zweiten Blick.
Er wirkte einfach anders als die Jungs, die ich kannte. So musikalisch, gefühlvoll und romantisch.
Ich liebe Musik und deshalb ist so etwas sehr wichtig für mich.
Gleich als ich nach Hause kam, suchte ich ihn auf facebook und sah, das er sogar schon schneller gewesen war und mir eine Freundschaftsanfrage geschickt hatte. Ich nahm sie sofort an. Zwei Sekunden später hatte ich eine Nachricht von ihm.
Wow, irgendwie schien ich ihm wichtig zu sein...
Wir schrieben bis spät in die Nacht hinein über Gott und die Welt und das Leben.
Ich hatte noch nie so gut einen Jungen verstanden und mich von einem Jungen so verstanden gefühlt. Als es dann doch spät war, fragte er mich, ob wir uns nicht treffen wollen. Und wie!!
Das war in diesem Moment mein größter Wunsch!
Wir verabredeten uns zwei Tage später zu treffen.
Endlich war ich wieder mal glücklich verliebt und schwebte auf Wolke 7.
Glücklich schlief ich ein und träumte die ganze Nacht von ihm.

 

&& nun stelle ich euch zwei Ungewöhnliche Bücher vor:

Oh, dieses Norwegisch (Bild siehe Post davor & Klapptext siehe Post davor)

Meine Meinung Vokabeln mochte ich noch nie und allgemein bin ich in Fremdsprachen lernen nicht so Fit. Aber bei diesen Buch war es anders, nach einigen Seiten hatte ich schon viel drauf und erkannte die Wörter wieder und ihre Bedeutung. Es war auch nie langweilig zu lesen und leicht genug gehalten das ich es verstehen konnte. Die Vokabeln werden erläutert und Übersetzt. Zudem waren die Beispiele und Geschichten eine gute Begleitung. Da das Buch nicht Dick ist und nur 58 Seiten knapp umfasst kann man es prima überall hinnehmen und es ist ein super Begleiter in den Urlaub. Für  5,90€ ist es sogar erschwinglich und nicht überteuert. 

Fazit: ein super Outdoor Buch für das Vokabeln lernen, so wird einen jedenfalls nicht langweilig und man kann mit seinen neuen wissen recht flott angeben.

Oh, diese Norwegen (Bild siehe Post davor & Klapptext siehe Post davor)

Meine Meinung: Ich war schon immer ein Norweger-Fan und dieses Buch hat es nur noch verstärkt, es werden so witzige Storys erzählt und Fakten geklärt. Vieles wusste ich erst durch das Buch so zum Beispiel bauen die Norwegen Brücken für Elche essen aber Walfisch. Wie das zusammen hängt erfahrt ihr in diesen Buch und wie sie versuchen Frauen auf dem Land zu locken und wo man feiern geht, was gegessen wird etc. wird alles im Buch erklärt. Wer also mal nach Norwegen will aber sich vorab informieren möchte oder einfach nur so neugierig ist für den ist das Buch richtig.

Fazit: Mit Witz und Humor werden fragen beantwortet und die Neugier des Landes geweckt. Ein tolles Buch welches auch ca. 58  Seiten hat und einen Preis von 5,90€

An dieser Stelle möchte ich den Conrad Stein Verlag danken für die Bereitstellung der Bücher.

xx Ria

ps. Ich hoffe der Post war jetzt nicht zu lang ...
 

[Gewinnspiel] - Blogger schenken Lesefreude

Dienstag, 22. April 2014

Jetzt ist es so weit <3


Meine Lieben Leser, jetzt ist es soweit, das Große Gewinnspiel beginnt. Ich weiß... offizieller Start ist morgen, aber da ich lieber auf sicher gehen will das alles Pünktlich Online ist, starte ich einen Tag eher. Immerhin bin ich das erstmal dabei und genauso nervös wie ihr (:

&& das Verlose ich:

Ich möchte mich an dieser Stelle an die Verlage bedanken die mir die Bücher gestellt haben! DANKE!!!

Zu Gewinnen gibt es:
Erzähl es Niemandem - Die Liebesgeschichte meiner Eltern von Randi Crott & Lillian Crott Berthung*
OH, diese Norweger! - Aufschlussreiches über unsere norwegischen Nachbarn von Ulrike Katrin Peters & Karsten-Thila Raab** + Oh, dieses Norwegisch von Martin Schmidt
DER SOMMER DER TOTEN PUPPEN von Antonio Hill***

Zudem kriegt jeder Gewinner zwei Chipstüten a 20g von Naturals mit getrockneter Tomate ;)

***Danke an den Verlag Suhrkamp für das Buch DER SOMMER DER TOTEN PUPPEN
Klapptext: Hochsommer in Barcelona, ein scheinbar harmloser Unfalltod führt zu einer blutigen Spurensuche quer durch die Stadt. Der umstrittene Inspektor Héctor Salgado steckt in der Klemme. Als Argentinier fühlt er sich fremd im Land, sein Privatleben ist eine einzige Katastrophe, gegen ihn laufen interne Ermittlungen, weil er einen afrikanischen Mädchenhändler krankenhausreif geprügelt hat. Um so erfreulicher, daß sein neuer Fall so einfach scheint. Er soll den mutmaßlichen Unfalltod eines Jugendlichen aus bestem Hause untersuchen. Doch je tiefer er in der Familiengeschichte des Verstorbenen gräbt, desto verstörender sind seine Entdeckungen, die bis weit in die Vergangenheit reichen. Als dann ein weiterer Unfall geschieht, gerät Salgado selbst unter Mordverdacht …


 *Danke auch an der Verlag DuMont-Buchverlag für das Buch Erzähl es niemandem!
Klapptext:

Dramatisch, politisch, anrührend

Dass sie jüdische Wurzeln hat, erfährt Randi Crott erst, als sie erwachsen ist. Und genau wie ihre Mutter 1942 soll auch sie jetzt – über zwei Jahrzehnte nach dem Krieg – mit niemandem darüber sprechen. Bis zum Tode des Vaters bleibt seine Geschichte verborgen. Weggepackt in alten Briefen und Dokumenten.
Mit großer Leidenschaft rekonstruiert die Autorin den Lebensweg ihrer Eltern. Er reicht von der Verfolgung der Juden in Deutschland über die deutsche Besatzung in Norwegen bis hin zu den Problemen der Vergangenheitsbewältigung nach dem Krieg. Randi Crott hat sich in einem bewegenden Buch auf die Suche nach der Geschichte ihrer Familie gemacht.

„Ohne Hitler hätte es mich nicht gegeben. Welches Gefühl ist für so einen Fall reserviert?
Ich bin auf der Welt, weil meine norwegische Mutter sich in einen deutschen Besatzungssoldaten verliebt hat. Aber es gibt noch eine andere Wahrheit, die mir lange genug verschwiegen wurde.“ RANDI CROTT

***Auch den Conrad Stein Verlag danke ich für die zwei Bücher <3
Klappetext Oh, dieses Norwegisch!
Nach einer Einleitung zum sprachgeschichtlichen Hintergrund des Norwegischen und dessen Gebrauch folgen Ausführungen zu den Merkwürdigkeiten der norwegischen Sprachpolitik. Im zweiten Teil werden dem Leser anhand amüsanter Geschichten die Besonderheiten und Eigenarten dieser Sprache nahe gebracht.

Klapptext Oh, diese Norweger!
Was ist das für ein Land, das doppelt so lang ist wie Deutschland, aber gerade einmal so viele Einwohner hat wie Berlin? Was ist das für ein Land, das Zäune und Brücken für Elche baut, gleichzeitig aber Walfischfleisch verspeist? Was ist das für ein Land, in dem Kühe auf Matratzen schlafen, wo es in einigen Städten beheizbare Bürgersteige gibt und das laut Prognosen im Jahr 2030 das reichste Land der Erde sein wird? Keine Frage, das Land der Fjorde und Fjelle weiß nicht nur Naturliebhaber in seinen Bann zu ziehen, auch wenn seine Einwohner als ausgesprochen schweigsam gelten, braunen Käse lieben und vielfach mit einem gestörten Verhältnis zum Alkoholkonsum und einer großen Vorliebe für Aktivitäten an der frischen Luft in Verbindung gebracht werden. Da gibt es Leute, die ganzjährig den Weihnachtsmann mimen, da gibt es Wintersportler, die international kaum zu bezwingen sind, da gibt es eine Königsfamilie, die sich gerne volksnah gibt, und da gibt es traurig-komische Gestalten wie Elling, den berühmten Sauerkraut-Poeten aus dem Kino. Keine Frage, so vielfältig wie das Land selber sind auch die Norweger und die Geschichten und Anekdoten über sie, die in diesem augenzwinkernden Büchlein zusammengefasst sind. Ein Lesespaß und eine Pflichtlektüre für alle Liebhaber skandinavischer Lebensart.

Ich kann diese Bücher als Norwegen Fan wirklich euch nur ans Herzen Legen (: Sie sind wundervoll und voller Humor geschrieben. Nach einigen Seiten hatte einige Vokabeln schon drauf. Die Geschichten und der lockere Stil lassen beide Bücher nicht langweilig wirken. Sie ergänzen sich super und lassen Norwegen ganz anders da stehen. Eine Detalierte Rezi wird in zwei tagen zu den Büchern hier erscheinen :*

Zudem Verlose ich ich unter allen Teilnehmern einen 10€ Amazone Gutschein ;) Einfach in den Kommentaren schreiben welches Buch ihr Gewinn wollt und eure E-Mail Adresse mit Namen hinterlassen.

xx Ria

Die Verlosung geht bis zum  28.04.2014 & endet um Null Uhr. Ihr dürft für alle drei Bücher in den Lostopf springen (:







[Rezension] - Die Tränen der Einhöner Teil II

Samstag, 19. April 2014

[Rezension] - Die Tränen der Einhöner Teil II

Nach eins folgt gewöhnlich zwei und später drei, hier präsentiere ich euch -endlich- teil II:


Klapptext: Teil II - Die Prophezeiung: Nachdem Miriel den Gral nach Elysion zurückgebracht hat und die Welt gerettet scheint, beginnt ihr Bruder Caylen sich in seinem Zorn über die Ungerechtigkeit der Welt zu verlieren und strebt nun nach der Vernichtung allen Lebens. Das Chaos, das das Teala der Dunkelheit behütet, soll ihm dabei helfen, seinen Wunsch zu erfüllen eine neue, bessere Welt zu erschaffen.





Meinung: Ich war vom ersten Buch schon ganz begeistert, das zweite hat es aber tatsächlich getoppt. Ich bin total begeistert von den verschiedenen Charakterwesen gewesen. Es wurde alles Lückenlos erzählt und die wechsle der erzähl sichten ließen keine frage offen, ein bisschen schade finde ich es, das dass Chaos der Welt so sehr im Zentrum steht und das Mädchen welches Starb fast in Vergessenheit geriet. Aber ist gibts ja noch einen dritten Teil auf den ich mich sehr freue.



Fazit: Super Format, tolle Weiterführung und faszinierende Charaktere Fünf von Fünf Sternen.

xx Ria

ps: Danke für das Buch <3 Stephanie Rose

[Feedback] - TONI & GUY

Donnerstag, 17. April 2014

Rossmann Coupon erspielt

Ich hatte mal wieder Glück und konnte mir Gratis aus Rossmann das Toni & Guy holen;
 
 Das greifautomaten Spiel ist sehr bliebt, in Facebook ist es eine Art App, jeder der sich dort "anmeldet" kann teilnehmen. Drei mal hast du die Chance an einen Tag dir eine Box auszusuchen, der Greifarm holt sie und öffnet sie. Ist das Produkt in der Box, kriegst du in der darauffolgende Woche ein Coupon zugesickt, diesen kannst du überall in Rossmann einlösen. Die Coupuns werden auf drei Tage verteilt verlost und es werden jede Woche 5000 Stück verlost.

Ich hatte mich richtig gefreut dieses Shampoo mir zu kaufen, war aber auch erschrocken wie teuer es ist. Für nur 50ml wird 3,99 verlangt viel zu viel.

















I



Natürlich wollte ich das Shampoo sofort ausprobieren, also ging es unter die Dusche. Da mein Englisch nicht Grade super war, aber immer noch so gut verstand ich halb Wegs die Anleitung. Trotzdem hätte ich erwartet das man es auch in Deutsch drucken könnte, wie lange die Spülung einziehen musste, stand nirgends. Ich lies es zwei Minunten einziehen und spülte es aus. Der erste Effekt war; meine Haaren waren seidiger, glänzen und Volumiger. Aber schon nach einen Tag war alles weg und sie fettenden schneller nach als gewohnt. ein paar mal probierte ich es aus und die gleiche Wirkung. 

Daher kriegt es nur 3 von 5 Sternen, aber, es riecht verdammt gut nach Winterzeit. <3

xx Ria

[Feedback] - Cream & Oil von Fa

Mittwoch, 16. April 2014

Mhm.. Lecker das Fa Feedback


Eine Freundin von mir hatte sich das Cream & Oil Fa Duschgel gekauft, leider reagierte ihre Haute nicht Positiv darauf, so das ich es Geschenk bekam. Ein paar Wochen später kaufte ich mir drei weiter Flaschen davon.

Allgemeines: Es riecht sehr Lecker nach Kokosnuss und Schokolade, ich könnte jedesMal mich selber an knabbern deswegen. Das Design passt sehr gut zu dem Duschgel. Außer das Blaue Fa Logo ist ein bisschen unpassend. Auftragen lässt es sich sehr gut, sehr schön cremig und duftet auf der Haut genauso gut. Leider fand ich es keienfalls Oilig oder etwas anderes mit Oil in der Verpackung, daher könnte man das Oil gut streichen. Ansonsten, es ist eins meiner Lieblings Duschgels geworden.

Fakt: Eine Flasche beinhalten 250ml und ist überall erhältich wo es Drogieartikel gibt, die kosten liegen bei ca. 1,25€ Ich finde das ist völlig okay

Fazit: Wer auf Schokolade steht wird es lieben <3 Ich bin ein mega fan davon und es ist mein Favo unter der Dusche, ich riche sogar sehhhr gerne daran. Probiert es doch mal aus (:

xx Ria

[Gewinnspiel] Ostereiersuche ;D

Dienstag, 15. April 2014

Ostergewinnspiel #2


Hallo ihr da draußen, da das Wetter überhaupt nicht schön ist, bekommt ihr ein kleine Ansporn von mir doch rauszugehen und Eier suchen zu gehen, ich verlosenämlich wieder etwas bis zum 22 April Null Uhr könnt ihr mitmachen.

Schreibt unter diesen Beitrag einen Kommentar wo ihr eure Ostereier versteckt, desto Kreativer desto besser!

& Like die Seite Bücher *-*

Nur wer die zwei Sachen erfüllt kann in den Lostopf kommen, Bitte gebt euch in den Kommentaren eure E-Mail Adresse an, damit ich euch erreichen kann Falls ihr gewonnen habt.

Sollten mehr als 10 Mitmachen, verlose ich einen zweiten Preis, einen 10€ Amazone Gutschein ;) Also macht Werbung für das Gewinnspiel

Hier die Gewinne:



Es handelt sich um ein Leseexemplar (wurde einmal für eine Rezision von mir gelesen) && bei der DVD hab ich einmal reingeschaut ;) Die ist SUPER!!!


xx Ria

ps: Vergesst nicht es folgt bald noch ein Gewinnspiel <3

Update für Ostern

Sonntag, 13. April 2014

Ostern

Meine Lieben, hier bekommt ihr eine Übersicht über geplante Projekte die noch anstehen viel Spaß.

  • Rezi über die 3 - 4 Bücher die Gewonnen werden können
  • Gewinnspiel für Blogger schenken leseFreude
  • Ostergewinnspiel mit anderen Blogs
  • Eigenes Ostergewinnspiel
  • Rezi über die tränen der einhörner II und III
  • Rezi über die Tiefseeperle
  • Rezi über Roana
  • Vorstellung des Febreezs Nacht
  • Vorstellung des Tom & Guy Shampoo
  • Vorstellung des Fa duschgel
  • Vorstellung des Patnen Pro V
  • Interview <3
  • Bilder Nachreichung
&& vieles mehr

also bliebt dran und folgt mir fleißig

xx Ria

ps.: Wie oft sollte so eine Übesicht geben? Einmal im Monat, alle drei oder einfach Spontan? (ich bin erst wieder ab Mittwoch bzw. Donnstag aktiv da ich in Urlaub bin (:)

Wettbewerb von LB

Mittwoch, 9. April 2014

Führe eine Geschichte fort..


Hallo meine Lieben, hier ist ein weitere teil aus Lovelybook.de die Aufgabe war eine Geschichte weiter zu führen. Ich habe Twilight genommen. Da ich moment keine Bilder von den gelesen Bücher habe, kommen Rezis erst ab Freitag wieder <3

Eigentlich hatte sie sich schon längst damit abgefunden in Forks zu Wohnen, weit weg von der Sonne und ihrer Mutter. Jeden Abend hatte sie sich eingeredet das es Charlie besser gehen würde, wenn sie hier bliebe würde und nicht wieder zurück ziehen würde. Obwohl die Sehnsucht nach ihrer Mutter und der wärme fast unerträglich waren, hielt sie es im verregneten Ort aus. Freunde hatte sie nicht viele, die Einsamkeit und die dadurch entstanden stille zog sie dem Cliquen drang vor. Hier in Forks galt sie als einer der beliebtesten Mädchen überhaupt, weil sie neu war. Aber die Jungs interessieren sie nicht so sehr wie Jake, mit dem war sie schon eine Ewigkeit befreundet. Manchmal verspürte sie auch ein leichtes kribbeln in ihrer Bauch Gegend was aber genauso schnell verschwand wie es auftauchte. „Gehst du heute wieder mit Jake essen?“ Das Brünette Mädchen welches grade noch in einem Zerfledderten Buch lass, lies dieses auf das Bett fallen. „Charlie, wie wäre es mal mit klopfen?“ „Ich frag nur, Jake steht nämlich schon unten“ mit einen verschwitzen grinsen lehnte er sich an den Türrahmen und beobachtet seine Tochter Bella. Die die Interesse an dem Buch verloren hatte und schon die Treppe runter gerannt war. „Ich dachte..morgen? Heute?“ völlig außer Atem starrte Bella Jake an, der auf dem Flur gelangweilt stand. „Nicht denken Bell, dass liegt dir nämlich nicht und geht zu sehr auf dein Köpfchen“ dabei tätschelte er ihr Kopf und duckte sich im selben Moment, da Bella ihm ein leichten schlag auf den Kopf gab. „Scherzkeks“ murmelte sie und schnappte sich ihre Jacke von der Garderobe. Da es in Forks meistens nur am regnen war, musste sie immer eine dicke Jacke mit nehmen, mal eben nur mit ein Shirt und Shorts auf die Veranda gehen, fehl anzeige Genau dies vermisste sie besonders hier. „Hey? Jake an Bell?!“ mit seiner Hand fuchtelte er vor Bellas Gesicht Diese reagierte ein paar Sekunden später und blinzelte ihren Tagtraum hinfort. „Und wohin entführst du mich heute?“ - „Wie wärs mit dem Steakhouse, ich hab ein Riesen Hunger oder wir fahren zu mir. Bill würde dich gerne wieder sehen, Charlie lässt er grüßen“ Eigentlich war es ihr nicht geheuer in den Wald zu fahren wo Jake wohnte, immer wieder hatte sie ein komisches Gefühl Zudem machte ihr Jake immer wieder Angst mit irgendwelchen Geschichten von Vampiren die es angeblich geben sollte. Aber an so was glaubte sie schon lange nicht mehr. Auch wenn sie oft das Gefühl hatte, das Jake mehr wusste als er zugab. Endlich bei Jake angekommen sah sie aus dem Auto Fenster Bill schon, der in einen Rollstuhl saß und auf der Veranda Ausschau nach einer Gruppe Jugendlichen hielt. Bella stieg aus und hob den arm und Bill zu zuwinken, doch der beachtete die zwei gar nicht und war weiterhin auf die Gruppe Jungendliche fixiert „kommen wir gehen rein, Bill wird schon nach kommen, spätestens wenn er dein gekochtes essen riecht“ „wie wärs wenn du mich bekochen würdest?“ „keine Chance Bella. Du kochst ich esse“ grinsend gingen die zwei in die kleine Hütte rein. Würde Bill noch folgen, wäre in dieser schon fast kein platz mehr. Wie ein pupenhaus wirkte die Hütte in Bellas Augen Die Küche war nicht größer, eine kleine Küchenzeile mit Tisch und einen Stuhl fand man dort. Mehr hätte dort auch nicht platz gefunden. „Essen können wir im Wohnzimmer, ich schau eben was Bill macht, du kennst dich doch in Küchen aus. Hau rein und wehe es schmeckt nicht ich hab nämlich Riesen Hunger“ dabei tat schälte Jake sich auf den Bauch und zwinkerte Bella zu. Es war nicht das erste mal das sie Essen kochen musste, für Charlie tat sie es täglich weil er es schaffte, jedes Gericht ungenießbar zu machen. So war auch diese Hausarbeit an ihr kleben geblieben. Aber für jake zu kochen, war noch einmal eine andere Nummer den dieser aß ungewöhnlich viel. So musste sie immer das doppelte vom Gericht kochen damit jeder satt wurde. Bella entschied sich für ein einfaches Gericht und war nach einer knappen stunden auch fertig, sie merkte gar nicht wie lange Jake schon weg war. Erst als sie die Portion gerecht auf drei Teller schaufelte, sah sie aus den Augenwinkel das Bill mit Jake grade rein kamen. „Mann, ich hab ein Hunger. Das riecht aber verdammt gut!“ eher Bella Jake seinen Teller überreichen konnte, hatte dieser sich seinen schon genommen und schaufelte im gehen das essen in sich hinein. Bill rollte in die Küche und aß dort, „Komm Bella wir machen und es hier gemütlich“ jake war nun im Wohnzimmer und Bella folgte ihn mit ihrem Teller. Das hin und wieder sich ihre knie berührten und Bella mit Jake herzhaften lachen konnte stimmte Bill glücklich. Den er wusste, das es auch anders kommen könnte, jederzeit konnte sich der Wind drehen. Es waren nicht die jugendlichen die er vorhin beobachtete hatte, sondern der Blasse immer gleichaltrige Junge Edward der am Rande von La Push seine Wege zog. Von deren existenz- Bella aber nichts wusste, noch nicht. Bill grübelte darüber nach, ob Jake es schaffte Bellas Herz zu oberen oder sie sich doch mit dem Problem -Cullens- auseinander setzten mussten. 

xx Ria

ps.:Ich hab schon mitbekomm das es einige Leser gibts die sich nicht hier outen ;) 


Person A - Eigener Text

Montag, 7. April 2014

Challengs


Bei Lovelybooks.de bekamen wir Bloger die Aufgabe als Person A aus letzendlich sind wir den Universum egal, unsere Geschichte zu schreiben. Leider hat mir die Zeit nicht gereicht um dies rechtzeitig zu beenden nun also folgt es auf den Blog viel spaß:

Kaum hatte ich die Brille aufgesetzt kamen auch die Errinerungen wie kleiner Bilder in meinen Kopf, die mir halfen mich zu orientieren Die Katze die vor mir lag, hieß Luna und gehörte mir, in übertragenen Sinne. Aber eigentlich gehörte Sie Sophia, Sophia war 23 Jahre jung und ziemlich Planlos sowie Chaotisch. Ihr Zimmer war zwar außer ordentlich Aufgeräumt, fast schon steril wirkte es, aber ich war mir sicher sobald ich nur eine Schublage öffnete würde mir der gesamte Inhalt entgegen kommen. Ich brauchte einen Kaffee, am besten eine Latte Machiote, ich war froh das ich heute mir Zeit lassen konnte und so ein besseren über blick über das jetzige Leben so bekam. Arbeiten konnte ich von zuhause den Sophia war eine Junge Autorin die an ihren zweiten Roman schrieb. Zu schade das ich ausrechnet heute in ihr steckte, der Laptop war aufklappt und als ich das touchfeld leicht berührte fuhr der Laptop lautlos hoch. Ein Passwort brauchte ich nicht, ein paar Mausklicks waren nur nötig um ihr Roman auf den Bildschirm zu holen, eine gebunden Ausgabe würde ich wohl nie in meinen Händen halten, wenn ja würde ich mich wahrscheinlich nur schemenhaft an ihr Leben erinnern. Sie gehörte zu vielen gesichtslosen geschichteten die mich in meinen leben bislang begleitet habe, nach diesen Tag, würde ich sie vergessen und morgen woanders aufwachen Manchmal versuchte ich mich an das Ich zu erinnern was ich einmal war, aber das gelang mir noch nie. In diesen Moment versuch ich mir auch immer einzureden das es nicht gut ist, eine echte Bindung, so was wie mitempfand für den Körper nachzuempfinden Ich muss kalt und stumpf bleiben, mein leben lang Ich weiß nicht ob ich säter, oder sterben werde Ob ich jemals eine eigene Familie gründen werde oder Verliebtsein werden Wahrscheinlich eher nicht, da ich schon aufgehört habe zu zählen in wie viel Körpern ich aufgewacht bin. Mein Gedanken Gang wird unterbrochen, der Laptop erhellt sich kurz und der Skype Chat blickt wild. Eine Freundin, flüchtige bekannte oder ihr freund, schießt es mir durch den Kopf könnte es sein. Ich weiß´es weil sie es weiß. Mein Herz schlägt schneller, ich hoffe das es ihr freund ist, lange haben sie sich nicht mehr gesehen, er ist oft unterwegs, zu viel findet sie. Aber irgendwie muss man das Leben welches sie führen finanzieren Ich klicke auf den Orangen Button drauf und es öffnet sich ein fester, nur schemenhaft kann ich eine Person erkennen bis diese endlich scharf wird. Es ist ihr freund, zu schade das sie sich nicht erinnern wird, wie das Gespräch lief. Sie wird sich sorgen machen warum er sich nicht meldet, aber das ist nicht meine Sache Ein lächeln ist auf meinen Lippen und wie von selbst beginne ich mit dem gesrpäch. Mehrer Stunden hat es gedauert, ich bin Ko von dem was ich erfahren habe, mir wurde vorenthalten das sie Streit hatten, die Betonung liegt auf hatten. Ich hab mich entschuldigt für etwas wovon ich nicht mal wusste was passiert wer, aber durch mein latent jeden Tag wer anders zu sein habe ich ausgefeilte Schauspiel Künste. Er hat mir jede Lüge geglaubt und die bestätige, wir habe uns am ende eine gute Nacht gewünscht und uns gesagt das wir uns lieben. Sie werden wohl irgendwann heiraten, davon bin ich überzeugt. Nur was er nicht weiß ist, das sie Schwanger von ihm ist, das wusste ich weil es immer wieder in meinen Gedanken aufgetaucht ist. Es war ein ziemlicher Akt es ihn nicht zusagen, aber ich darf mich nun mal nicht zu sehr in Sachen einmischen die mich nichts angehen. Zu schade, ich hätte gerne gesehen wie er sich gefreut hätte. Standessen vertreib ich mir die Zeit anders. Es ist nicht viel zu machen, da ich nicht arbeiten muss oder zur Uni hetzen muss. Im Buch mag ich auch nicht weiterschreiben, da es mir etwas falsch vorkommt eine Geschichte fortzusetzen die ich nicht kenne, ein paar mal habe ich sie angelesen aber mein Geschmack trifft es nicht zu. Ich hatte schon deutlich bessere Lektüren gehabt um die Langeweile zu verjagen, wen sie damit umhauen will bleibt mir ein Rätsel, geschweige den eine Verlag zu finden. Aber das wird ab morgen nicht mehr mein Problem sein. Ich entschließe mich ein schönes Schaumbad zu nehmen, so ein Luxus ist mir selten vergönnt, fast versinke ich in den hohen Schaum und schau der Katze zu wie sie dem nassen boten ausweicht. Ein zweimal tausche ich unter und höre nur das rauschen in meinen Ohren. So einfach wäre es diesen Körper ein ende zu setzten, doch das ist mir nicht erlaubt. Ich darf niemanden verletzen, niemand darf zu schaden kommen. Bis jetzt hielt ich die regeln ein, wer sollte mich auch daran hindern? Aber einmal die grenze überschreiten, ist das wirklich verboten?

xx Ria

ps.: Wollt ihr mehr solcher sachen? 

Rexona mini vision

Mittwoch, 2. April 2014

Rexona Deo im Test

Heute möchte ich euch kein Buch vorstellen oder Autor. Nein, es geht um etwas das von jedem im Gebrauch ist und das mindestens einmal am Tag. Nämlich das Deo. Jeder hat eins und dieses gibt es in zig Ausführungen. Ich wurde von Rexona ausgewählt ihr neues Deo auszutesten und hier kommt nun mein Ergebnis:

So kam das Paket bei mir an. Ich fand es richtig schön eingepackt.
 Daher konnte ich es nicht erwarten es endlich auszupacken, zu meiner Überraschung war der Inhalt sehr viel versprechend:

 Das Paket machte auf mich einen tollen Eindruck. Richtig verlockend so das ich es an liebsten sofort ausprobieren wollte. Leider begann der Offizielle Start erst am 17. aber ich begann die Tage davor schon es auszuprobieren.

gleich drei Deos waren in der Box enthalten. Zwei davon durfte ich verschenken, dies tat ich auch. Seit dem Testbeginn benutze ich es, und bin begeistert. Es ist viel kleiner aber mit genauso viel Inhalt 75ml=150ml.
Daher passt es viel besser in eine Handtasche oder in der Sporttasche rein. Zudem ist es viel Umweltfreundlicher und riecht gut. Ich hatte zum Testen den Geruch Kotton der recht neutral ist und nicht aufdringlich. Sogar abends konnte ich oft noch das Deo riechen, es hält also wirklich was es verspricht. Das einzigste was mich gestört hat war, das der Deckel anfangs schwer auf zu kriegen waren. Aber das geht auch jetzt ganz gut. Der Zettel neben dem Deo war ein schreiben mit dem Login Daten und Information für mich. Wer also nicht auf das alt bekannte Deo verzichten will aber die Umwelt schonen möchte, sollte zum Rexona Compressed Deo greifen. Dieses gibt es auch als Dove Compressed / Dusch Das Vision

xx Ria

ps. Ich hoffe ihr mögt solche Feedbacks ebenfalls <3


 
Design by Mira Dilemma.