Wettbewerb von LB

Mittwoch, 9. April 2014

Führe eine Geschichte fort..


Hallo meine Lieben, hier ist ein weitere teil aus Lovelybook.de die Aufgabe war eine Geschichte weiter zu führen. Ich habe Twilight genommen. Da ich moment keine Bilder von den gelesen Bücher habe, kommen Rezis erst ab Freitag wieder <3

Eigentlich hatte sie sich schon längst damit abgefunden in Forks zu Wohnen, weit weg von der Sonne und ihrer Mutter. Jeden Abend hatte sie sich eingeredet das es Charlie besser gehen würde, wenn sie hier bliebe würde und nicht wieder zurück ziehen würde. Obwohl die Sehnsucht nach ihrer Mutter und der wärme fast unerträglich waren, hielt sie es im verregneten Ort aus. Freunde hatte sie nicht viele, die Einsamkeit und die dadurch entstanden stille zog sie dem Cliquen drang vor. Hier in Forks galt sie als einer der beliebtesten Mädchen überhaupt, weil sie neu war. Aber die Jungs interessieren sie nicht so sehr wie Jake, mit dem war sie schon eine Ewigkeit befreundet. Manchmal verspürte sie auch ein leichtes kribbeln in ihrer Bauch Gegend was aber genauso schnell verschwand wie es auftauchte. „Gehst du heute wieder mit Jake essen?“ Das Brünette Mädchen welches grade noch in einem Zerfledderten Buch lass, lies dieses auf das Bett fallen. „Charlie, wie wäre es mal mit klopfen?“ „Ich frag nur, Jake steht nämlich schon unten“ mit einen verschwitzen grinsen lehnte er sich an den Türrahmen und beobachtet seine Tochter Bella. Die die Interesse an dem Buch verloren hatte und schon die Treppe runter gerannt war. „Ich dachte..morgen? Heute?“ völlig außer Atem starrte Bella Jake an, der auf dem Flur gelangweilt stand. „Nicht denken Bell, dass liegt dir nämlich nicht und geht zu sehr auf dein Köpfchen“ dabei tätschelte er ihr Kopf und duckte sich im selben Moment, da Bella ihm ein leichten schlag auf den Kopf gab. „Scherzkeks“ murmelte sie und schnappte sich ihre Jacke von der Garderobe. Da es in Forks meistens nur am regnen war, musste sie immer eine dicke Jacke mit nehmen, mal eben nur mit ein Shirt und Shorts auf die Veranda gehen, fehl anzeige Genau dies vermisste sie besonders hier. „Hey? Jake an Bell?!“ mit seiner Hand fuchtelte er vor Bellas Gesicht Diese reagierte ein paar Sekunden später und blinzelte ihren Tagtraum hinfort. „Und wohin entführst du mich heute?“ - „Wie wärs mit dem Steakhouse, ich hab ein Riesen Hunger oder wir fahren zu mir. Bill würde dich gerne wieder sehen, Charlie lässt er grüßen“ Eigentlich war es ihr nicht geheuer in den Wald zu fahren wo Jake wohnte, immer wieder hatte sie ein komisches Gefühl Zudem machte ihr Jake immer wieder Angst mit irgendwelchen Geschichten von Vampiren die es angeblich geben sollte. Aber an so was glaubte sie schon lange nicht mehr. Auch wenn sie oft das Gefühl hatte, das Jake mehr wusste als er zugab. Endlich bei Jake angekommen sah sie aus dem Auto Fenster Bill schon, der in einen Rollstuhl saß und auf der Veranda Ausschau nach einer Gruppe Jugendlichen hielt. Bella stieg aus und hob den arm und Bill zu zuwinken, doch der beachtete die zwei gar nicht und war weiterhin auf die Gruppe Jungendliche fixiert „kommen wir gehen rein, Bill wird schon nach kommen, spätestens wenn er dein gekochtes essen riecht“ „wie wärs wenn du mich bekochen würdest?“ „keine Chance Bella. Du kochst ich esse“ grinsend gingen die zwei in die kleine Hütte rein. Würde Bill noch folgen, wäre in dieser schon fast kein platz mehr. Wie ein pupenhaus wirkte die Hütte in Bellas Augen Die Küche war nicht größer, eine kleine Küchenzeile mit Tisch und einen Stuhl fand man dort. Mehr hätte dort auch nicht platz gefunden. „Essen können wir im Wohnzimmer, ich schau eben was Bill macht, du kennst dich doch in Küchen aus. Hau rein und wehe es schmeckt nicht ich hab nämlich Riesen Hunger“ dabei tat schälte Jake sich auf den Bauch und zwinkerte Bella zu. Es war nicht das erste mal das sie Essen kochen musste, für Charlie tat sie es täglich weil er es schaffte, jedes Gericht ungenießbar zu machen. So war auch diese Hausarbeit an ihr kleben geblieben. Aber für jake zu kochen, war noch einmal eine andere Nummer den dieser aß ungewöhnlich viel. So musste sie immer das doppelte vom Gericht kochen damit jeder satt wurde. Bella entschied sich für ein einfaches Gericht und war nach einer knappen stunden auch fertig, sie merkte gar nicht wie lange Jake schon weg war. Erst als sie die Portion gerecht auf drei Teller schaufelte, sah sie aus den Augenwinkel das Bill mit Jake grade rein kamen. „Mann, ich hab ein Hunger. Das riecht aber verdammt gut!“ eher Bella Jake seinen Teller überreichen konnte, hatte dieser sich seinen schon genommen und schaufelte im gehen das essen in sich hinein. Bill rollte in die Küche und aß dort, „Komm Bella wir machen und es hier gemütlich“ jake war nun im Wohnzimmer und Bella folgte ihn mit ihrem Teller. Das hin und wieder sich ihre knie berührten und Bella mit Jake herzhaften lachen konnte stimmte Bill glücklich. Den er wusste, das es auch anders kommen könnte, jederzeit konnte sich der Wind drehen. Es waren nicht die jugendlichen die er vorhin beobachtete hatte, sondern der Blasse immer gleichaltrige Junge Edward der am Rande von La Push seine Wege zog. Von deren existenz- Bella aber nichts wusste, noch nicht. Bill grübelte darüber nach, ob Jake es schaffte Bellas Herz zu oberen oder sie sich doch mit dem Problem -Cullens- auseinander setzten mussten. 

xx Ria

ps.:Ich hab schon mitbekomm das es einige Leser gibts die sich nicht hier outen ;) 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.