[Rezi] - (Leseexemplar) Einkehr || Kriminalroman || Broschiert

Mittwoch, 16. Juli 2014

Einkehr von Tommie Goerz - Kriminalroman - Borschiert


Titel: Einkehr
Genre: Kriminalroman
Preis: 14,90€ Broschiert | 9,99€ eBook
Format: Broschiert | eBook
AutorIn: Tommie Goerz
Verlag: ars vi vendi
Seiten: 325

Klaptext:
Franken im Frühsommer, unerträgliche Schwüle lastet über denLand und in Kommissar Behütuns keimt ein unheimlicher Verdacht: Hat sich vor Jahren die Bamberger Justiz geirrt? Läuft ein Mörder vielleicht noch frei herum? Und schlägt er womöglich nur bei dieser Wetterlage zu? Warum? Und wann wieder? Jetzt? Immer tiefer denkt sich Behütuns in die Psyche dieses Täters hinein oder ist er nur eine Schimäre? Da erscheint im Nürnberger Kommissariat eine Frau und macht eine verstörende Aussage: Hinter einer Reihe tragischer
Unfälle vermutet sie Morde, eiskalt geplant und durchgeführt.Die Idee eines verworrenen Hirns? Die Spuren führen das Team um Behütuns Jahre zurück und in den Süden Europas nach Korsika,
auf Mallorca und in den Norden Italiens, aber auch an verschiedene
Orte in Deutschland. Und man findet etwas, das einen unerwarteten
Zusammenhang herstellt, der weit zurück bis ins Mittelalter reicht.
Eine geheimnisvolle Schrift ... und ein Mönch

Die Bilderechte unterliegen dem Verlag&Autoren

Meine Meinung: 
Zuerst war ich skeptisch ob ich Ja sagen sollte zu dem Buch, aber dann sagte ich ja und Lass es. Da ich leider so viel zu tun hatte (Renovieren des Hauses, Urlaub, Pc ging über eine Woche nicht, dann fiel das Wlan aus) kam ich nicht immer zum Lesen. Ich finde es richtig gut das dass Buch an einen Ort spielt, wo ich schon einmal war. Es Spielt in Franken statt. Mein Freund kommt selber aus (Ober)Franken. Mir viel sofort auf, das immer wen ein neues Kapitel anfing die Bibel Zitiert wurde (warum genau kann ich nur raten, vielleicht ein Bezug auf den Mönch Thomas?) Es werden immer wieder Ruckblenden eingeworfen die mir das Lesen ein bisschen erschwerten, war ich jetzt in der gegen wart oder geschah dies vor Jahren? Auch störte mich der Dialekt der gesprochen wurde -in manchen Dialogen, z.B. wen zeugen befragt wurden-, oftmals konnte ich das Gedruckte gar nicht Lesen und musste mein Freund fragen (dadurch war der Lesefluss total gestört) Zudem kam hinzu, das ich die Charakter nicht auseinander halten konnte, und nicht sofort wusste wer nun wer war. Trotz all dem lass ich das Buch zu ende. Es ist ja nicht schlecht, es wurde nur hin und wieder mein Lesefluss gestört. Der Hauptermittler ist etwas verpeilt und kommt schnell in schwitzen, und hat Probleme seiner liebsten zu gestehen was er wirklich fühlt. Das ende ist recht offen Gehalt und ich denke es wird eine Fortsetzung geben

Fazit: Ein Starkes Buch was in Deutschland spielt, leider führte es mich in den Irrgarten und der Fall ist aufgelöst aber irgendwie auch nicht? Vielleicht mögt ihr ja die Harte Nuss knacken es mich aufklären, wegen der Verwirrung nur 3 von Fünf Sternen

xx Ria

ps: Lest ihr lieber Bücher die an Orte spielen die ihr kennt oder ist es euch egal?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.